Minibackofen mit Umluft im Test

3x Minibackofen mit Umluft – welcher ist zu empfehlen?

Mein Minibackofen mit Umluft-Test, endlich ist er fertig! Dafür habe ich mir drei Modelle herausgesucht aus dem riesigen Angebot an derlei Brutzelmachinchen. Ich bin ehrlich, die ganz billigen Mini Backöfen habe ich gleich links liegen gelassen. Nicht einmal wegen der entsprechend vielen negativen Bewertungen auf den einschlägigen Webseiten, sondern weil wir alle schließlich schon die Erfahrung gemacht haben; zu billig gekauft bedeutet meist, in Kürze NOCHMAL kaufen. Und nochmal….

3 Modelle - Minibackofen mit Umluft

Ebenso musste es kein Supersondermodell sein, das mit verchromten Außenflächen aufwartet oder tollen Blinkie-HiTech-Drehknöpfen. Ich bin da eher der Pragmatiker. Es soll erschwinglich sein, nach wenigen Betriebsstunden nicht schon den Geist aufgegeben haben und die vom Hersteller angegebenen Parameter müssen innerhalb der Toleranzen liegen.

Nach einiger Recherche haben sich dann drei Modelle herauskristallisiert, auf die ich neugierig war. Das eine Modell hatte ich mir dann schon vor einiger Zeit zugelegt, kann daher mit Sicherheit sagen, dass es wirklich immer Gewehr bei Fuß steht und so funktioniert, wie ich es mir für dessen Einsatz wünsche.

Die Minibacköfen

Nennen wir das Kind beim Namen, es sind die Modelle BG 1055E und BG 1550 von Rommelsbacher, sowie der TO 2057 von Severin. Damit ihr die Geräte im Einsatz erleben könnt, hier mein Video zum Test. Ich habe jeweils zum Backen einen einfachen veganen Muffinteig mit Schokosplittern vorbereitet und für 30 Minuten bei 170°C backen lassen. Mit UMLUFT natürlich!!!

Hier nochmal die technischen Daten der Geräte in Tabellenform. Da es in meinem Test nicht darum ging, technische „Totalausfälle“ am Minibackofen-Markt zu finden, sondern die Funktionsfähigkeit des entsprechenden Minibackofen mit Umluft für unsere vegane Muffinbackerei als bestätigt herauszustellen, kann ich alle drei vorgestellten Modelle empfehlen.

Vergleich Minibackofen mit Umluft

Rommelsbacher BG 1055/ESeverin TO 2057Rommelsbacher BG 1550

Details ansehenDetails ansehenDetails ansehen
1050W1000W1550W
18 Liter18 Liter30 Liter
bis 230°Cbis 230°Cbis 230°C
UmluftUmluftUmluft
Innenbeleuchtungkeine InnenbeleuchtungInnenbeleuchtung
Zeitschaltuhr bis 60 minZeitschaltuhr bis 60 minZeitschaltuhr bis 120 min
Heizstäbe und Umluft separat schaltbarHeizstäbe und Umluft separat schaltbarHeizstäbe und Umluft separat schaltbar
79,90€96€96€

Jeder Ofen hat seinen Zweck erfüllt und das innerhalb gleicher Startparameter wie Backdauer, Backtemperatur, Füllmenge etc. Sicher mag manchen Leser noch interessieren, ob man damit auch Pizza knusprig bekommt oder gar ein totes Huhn. Aber, Leute, das ist nicht das Thema dieses (veganen!) Blogs. Hier geht es nur um MUFFINS!

vegane Muffins frisch aus dem Minibackofen mit Umluft

Was mich persönlich bei allen Modellen verwundert hat, die Rillen, in die die Backbleche geschoben werden, sind NICHT von vorn bis hinten komplett durchgezogen. Das birgt natürlich die Gefahr, dass alles auf dem Blech im ungünstigen Fall mal einfach in den Backraum fällt. Bei „trockenen“ Muffins mag das kein großes Ding sein, aber was ist mit z.B. fettigeren oder saftigen Backwerken? Irgendwie haben die Gehäusebauer ihre Entwicklungen diesbezüglich nicht ganz zuende gedacht. Aber warum bei ALLEN Minibackofen-Modellen und sogar verschiedenen Herstellern? Ein Mysterium….

Minibackofen mit Umluft Modell Severin TO 2057

Das bedeutet, seid doppelt vorsichtig, speziell beim Herausnehmen der Gitter/Bleche. Gut zu Pass kommt dabei der mitgelieferte Griff (bei den Rommelsbacher Modellen), der es wirklich sicher macht, sich nicht an den heißen Wandungen zu verbrennen. Aber eine Garantie, dass die Backwerke nicht bei einer ungünstigen Bewegung hinten herunterrutschen, ist es leider nicht.

Die Sache mit den Temperaturen…

Ein paar Worte zur Genauigkeit der Temperatureinstellung am Minibackofen mit Umluft. Man sollte nicht erwarten, dass die Zahlen am Gehäuse exakt den Temperaturen im Backraum entsprechen, nur weil man sie so einstellen kann. Dafür bedürfte es viel genauerer Mess- und Regelsysteme. Die Thermostate in den Minibacköfen sind dafür zu ungenau. Abweichungen um 10-30 Grad sind üblich und sollten kalkuliert werden.

Erfahrungsgemäß macht es zumindest den Muffins nichts aus, mit durchschnittlich 20 Grad mehr oder weniger gebacken zu werden.
Dasselbe gilt für die Backzeit; mal fünf Minuten mehr oder weniger belässt unsere veganen Muffins weder im Rohzustand, noch verwandelt es sie in Kohle. Sie sind einfach nur entweder ein wenig feuchter oder trockener. Wobei der Unterschied nicht wirklich zu merken ist. Viel auffälliger ist dagegen, wie viel lockerer und aromatischer ein noch warmer Muffin ist, während er sich bereits am nächsten Tag eher „kompakt“ anfässt und auch das Aroma eher dezent geworden ist. Was natürlich nicht heißt, dass er ungenießbar wäre, aber frisch ist frisch…

Nun, ich habe die Temperatur im Backraum mithilfe eines Pyrometers gemessen. In diesem Fall habe ich ein Infrarot-Thermometer verwendet. Was bei der Benutzung zu beachten ist; die Messung klappt nur auf matten Oberflächen zuverlässig und genau. Das heißt, bei spiegelnden Flächen wie Glas oder blankem Metall muss man tricksen. Da die Innenflächen der Minibacköfen teils stark reflektierend sind bzw. eine Messung durch das Glas der Fronttüre nicht möglich ist, habe ich einfach eine matt beschichtete Blechbackform in die Röhre gestellt.

Diese nimmt nach kurzer Zeit die Temperatur der Umgebungsluft an, sprich, die eigentlich vorherrschende Backtemperatur. Überraschenderweise lag diese bei zwei Modellen sehr nah an dem gewünschten Wert. Ob man nun ein Gerät beim Kauf erwischt, das tatsächlich so genau getuned wurde, ist aber reine Glückssache.

Also, einstellen auf 170°C, gut fünf Minuten den Minibackofen aufheizen lassen, mindestens, bis das Thermostat das erste Mal abgeschaltet hat, dann Ofentür auf und schnell die Temperatur der Backform gemessen. Meine Ergebnisse:

Temperaturmessung mit dem Pyrometer

BG 1055E
TO 2057
BG 1550

Ihr seht, es ist manchmal recht praktisch, solch ein kleines Helferlein zu besitzen. Vor allem, wenn man doch mal ein paar zu „rohe“ Muffins dabei gehabt haben sollte. Dann kann ein Vergleich der eingestellten Temperatur und der tatsächlichen zumindest beim nächsten Backtag helfen. Einfach die fehlenden z.B. 20 Grad am Regler dazurechnen.

Pyrometer - Infrarot Thermometer

Am Ende des Minibackofen-Tests

Soweit zu meinen Erfahrungen mit diesen drei Minibacköfen mit Umluft. Wenn es der Platz erlaubt, würde ich klar das größere Modell von Rommelsbacher, den BG 1550, empfehlen. Einfach, weil sich gleich mal zwei Bleche pro Backvorgang unterbringen lassen. Der Kostenunterschied zum kleineren Bruder ist einfach zu gering, als dass ich dort geizen würde. Wie gesagt, lediglich das Volumen dieses Minibackofens sollte schon in eure Kochnische passen.

2 Bleche vegane Muffins im Minibackofen mit Umluft

Die Entscheidung zwischen dem Modell BG 1055E und dem TO 2057 kann man guten Gewissens auch einer Münze überlassen – wenn man nicht allzu viel Wert auf die (fehlende) Innenbeleuchtung beim Ofen von Severin legt. Denn dies war, wie bereits erwähnt, der einzige tatsächlich nennenswerte technische Unterschied zwischen diesen Modellen. Ansonsten sind beide für das Backen von Muffins gleichermaßen geeignet.

Ihr könnt natürlich gern auch noch nach anderen Mini Backofen-Modellen stöbern, aber vermeidet Geräte im untersten Preissegment, damit wird man einfach nicht glücklich. 49,95€ mögen verlockend erscheinen, vor allem für ein neues Modell, aber wo soll dort noch Qualitätsmaterial stecken, geschweige hochwertige Handarbeit bei der Montage?

Selbst Preise um 100€ sind eigentlich noch jenseits von gut und böse. Leider bewahrheitet sich aber immer wieder, dass selbst hochpreisigere Markengeräte eine eingebaute Obsoleszenz besitzen. So dass man vor einem Neukauf oder Reklamation unterhalb der Garantiezeit nicht gefeit ist. Den Mittelweg zwischen Kosten und Wertigkeit eines Produktes zu finden, liegt nach wie vor beim Kunden und ist trotz aller öffentlicher Produkttests und Reviews auf Verkaufsseiten immer auch ein Spiel mit dem Glück, kein „Montags-Gerät“ erwischt zu haben.

In dem Sinne, viel Spaß beim Experimentieren mit euren veganen Muffins im Minibackofen mit Umluft eurer Wahl. 😉

Ava

vegane Muffins gebacken mit dem Minibackofen mit Umluft

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

TrackBack URL

http://veganemuffins.com/minibackofen-mit-umluft-ratgeber/trackback/

PAGE TOP